Für Besucher von stationären Patienten gilt ab Mittwoch, den 01.07.20 gemäß der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eine neue Regelung.

 

Ab Mittwoch gilt ein neues, vereinfachtes Prozedere bei Besuchen im Klinikum Fichtelgebirge unter erhöhten COVID-19-bedingten Sicherheitsmaßnahmen und immer mit Blick auf das lokale Infektionsgeschehen.

 

Vereinfachte Besucherregelung
Die bisherige Registrierung im Eingangsbereich entfällt ab morgen. Dafür muss jeder Besucher einen Besuchsnachweis ausfüllen, der im jeweiligen Stationsstützpunkt abgegeben werden muss. Für jeden Tag muss ein neuer Nachweis ausgefüllt werden.

Der Besuchernachweis liegt im Eingangsbereich aus oder kann auch an dieser Stelle heruntergeladen und ausgedruckt werden: >>Besuchernachweis zum Ausdrucken

 

Die Patienten können weiterhin täglich in der Zeit von 15:00-18:00 Uhr für maximal eine Stunde besucht werden. Dies gilt auch für Besuche auf der Wöchnerinnenstation. Pro Zimmer ist nur ein Besucher erlaubt. Es muss daher ggf. mit Wartezeit gerechnet werden bzw. eine Absprache mit dem Zimmernachbar getroffen werden.

 

Ausnahmen/ Besuchsverbot
Für positiv getestete Patientinnen und Patienten, ausgewiesene Corona-Verdachtsfälle sowie Intensivpatienten gilt weiterhin das strikte Besuchsverbot.

 

Wäsche abgeben/ Wäsche abholen
Außerhalb der Besuchszeiten darf für Patientinnen und Patienten Wäsche (pers. Utensilien) abgegeben oder abgeholt werden.

 

Betreten des Klinikums
Beim Betreten des Klinikums muss weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz angelegt werden und während des gesamten Aufenthaltes zwingend getragen werden. Auch die besuchten Patienten tragen diesen Mund-Nasen-Schutz während sie besucht werden. Selbstgenähte Masken sowie Schals sind nicht erlaubt.

Wer keinen Mund-Nasen-Schutz hat, kann diesen im Eingangsbereich für 2,50 EUR erwerben. Außerdem muss eine gründliche Händedesinfektion durchgeführt werden. Bei Krankheitssymptomen ist der Zutritt untersagt.

Ebenfalls ist im Gebäude, im Patientenzimmer und im Freien ein Abstand von 1,50 Meter einzuhalten. Das Sitzen auf dem Patientenbett ist nicht gestattet. Auch können weiterhin keine Lebensmittel, Blumen und Geschenke mitgebracht werden.

Spaziergänge auf dem Gelände, auf den Fluren oder Besuche in der Cafeteria sind derzeit leider nicht möglich.

Den Anweisungen des Pflegepersonals ist jederzeit dringend Folge zu leisten. Die Besuchszeit kann bei pflegerischen Maßnahmen unterbrochen werden.

 

Quelle und weitere Informationen unter:

www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-372/

Kontakt & Bildmaterial:

Peggy Kuniss-Pfeiffer, Pressesprecherin
Tel.: +49 9231 809 1004, p.kuniss@klinikum-fichtelgebirge.de
Klinikum Fichtelgebirge gGmbH, 95615 Marktredwitz,
www.klinikum-fichtelgebirge.de